Pizzeria & Weinhandel

La Chiesa

Ihr Weinhändler in Osnabrück

Pizzeria La Chiesa

Parkstr. 45

49080 Osnabrück

Since 1991

Aperol Spritz mit den besten Prosecco Reguta

schmeckt am besten



Reguta di Anselmi Giuseppe e Luigi Prosecco Extra Dry D.O.C.

 

 

Der Reguta Prosecco extra dry funkelt mit strohgelber Farbe und leicht grünlichen Reflexen im Glas. Das Bukett ist frisch und fruchtig. Noten von Äpfeln, Birnen, Pfirsichen und Melonen bringen die wohlwollende Aromatik noch besser zur Geltung. Am Gaumen bildet sich ein harmonischer Geschmack, der von Anklängen exotischer Früchte begleitet wird. Als Aperitif oder zum Dessert ist der Reguta Prosecco extra dry eine hervorragende Wahl.

Geschmack:Fruchtig, leicht, feine Perlage

Geruch:Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Melonen

Farbe:Leuchtendes Strohgelb mit grünlichen Reflexen

Passt zu:Aperitif, Dessert

Weinart:Schaumwein

Rebsorte:100% Glera

Geschmacksrichtung:Trocken

Trinktemperatur:7 bis 9°C

Lagerfähigkeit:2 bis 4 Jahre

Alkoholgehalt:11,5%

Verschluss:Sektkorken

Barrique:Nein

Klassifizierung:DOC

Inhalt:0,75 Liter

Allergene:Enthält Sulfite

Herkunftsland:Italien

Region:Friaul

Hersteller:STELLA di Anselmi Giuseppe e Luigi soc. Agr., Via Bassi 16, 33050 Pocenia (UD), Italien

Allergene : Enthält Sulfite. Kann Spuren von Schwefel,Eiweiß,Gelatine und Milch enthalten.

7,90 €

10,53 € / L
  • verfügbar
  • Sofort lieferbar, Lieferzeit 5 - 7 Werktage nach Auftragsbestätigung

12 Flaschen Reguta di Anselmi Giuseppe e Luigi Prosecco Extra Dry D.O.C.

 

 

Der Reguta Prosecco extra dry funkelt mit strohgelber Farbe und leicht grünlichen Reflexen im Glas. Das Bukett ist frisch und fruchtig. Noten von Äpfeln, Birnen, Pfirsichen und Melonen bringen die wohlwollende Aromatik noch besser zur Geltung. Am Gaumen bildet sich ein harmonischer Geschmack, der von Anklängen exotischer Früchte begleitet wird. Als Aperitif oder zum Dessert ist der Reguta Prosecco extra dry eine hervorragende Wahl.

Geschmack: Fruchtig, leicht, feine Perlage

Geruch: Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Melonen

Farbe: Leuchtendes Strohgelb mit grünlichen Reflexen

Passt zu: Aperitif, Dessert

Weinart: Schaumwein

Rebsorte: 100% Glera

Geschmacksrichtung: Trocken

Trinktemperatur : 7 bis 9°C

Lagerfähigkeit: 2 bis 4 Jahre

Alkoholgehalt: 11,5%

Verschluss: Sektkorken

Barrique: Nein

Klassifizierung: DOC

Inhalt: 12 x 0,75 Liter

Allergene: Enthält Sulfite

Herkunftsland: Italien

Region: Friaul

Hersteller: STELLA di Anselmi Giuseppe e Luigi soc. Agr., Via Bassi 16, 33050 Pocenia (UD), Italien

Allergene : Enthält Sulfite. Kann Spuren von Schwefel,Eiweiß,Gelatine und Milch enthalten.

94,80 €

10,53 € / L
  • verfügbar
  • Sofort lieferbar, Lieferzeit 5 - 7 Werktage nach Auftragsbestätigung

Prosecco

 

DOC-Bereich für Stillweine, Perlweine und Schaumweine in den zwei italienischen Regionen Venetien (in den Provinzen Belluno, Padova, Treviso, Venedig und Vicenza) und Friaul-Julisch-Venetien (in den Provinzen Gorizia, Pordenone, Triest und Udine). Prosecco wurde 2019 in der Kategorie „Kulturlandschaft“ von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Der große Bereich umfasst insgesamt 20.000 Hektar Rebfläche. Als Begründer des Prosecco-Schaumweins gilt Antonio Carpenè (1838-1902) im 19. Jahrhundert. Der vormalige IGT-Bereich wurde im Jahre 2009 hochqualifiziert. Gleichzeitig wurde der ehemalige DOC- Bereich Conegliano-Valdobbiadene zum DOCG-Bereich Conegliano-Valdobbiadene Prosecco aufgewertet. Der vorher verwendete Rebsortenname Prosecco gilt nun durch EU-Recht abgesichert ausschließlich als Herkunftsbezeichnung und nicht mehr als Sortenname. Die Rebsorte Prosecco (Prosecco Tondo) heißt nun Glera, die Rebsorte Prosecco Lungo heißt nun Glera Lunga.

 

Prosecco = Schaumwein (Perlwein) – das wurde schon immer von vielen Konsumenten fälschlicherweise angenommen. Aber es wird davon auch Stillwein gekeltert. Der Namensteil „secco“ hat auch nichts mit dem italienischen Begriff für „trocken“ zu tun. Die 2009 vom Landwirtschaftsministerium beschlossene weitreichende Änderung hatte das Ziel, das ramponierte Image der zahlreichen als Prosecco vermarkteten Frizzante und Spumante wiederherzustellen. Die jahrelange Überschwemmung von in Deutschland abgefülltem Discounter-Prosecco zu Dumpingpreisen wurde damit beendet. Außerdem wurde damit die Verwirrung beseitigt, dass auch Produkte außerhalb des Prosecco-Bereiches aus anderen Teilen Italiens als Prosecco vermarktet wurden.

 

Die Weine werden aus zumindest 85% Glera (früher Prosecco, dieser Name wird verwirrenderweise immer noch für die Rebsorte verwendet), sowie maximal 15% in beliebiger Verwendung von Bianchetta Trevigiana, Chardonnay, Glera Lunga (früher Prosecco Lunga), Perera, Pinot Bianco (Pinot Blanc), Pinot Grigio (Pinot Gris), Verdiso und weiß gekeltertem Pinot Nero (Pinot Noir) gekeltert. Es gibt die Weintypen Prosecco (Tranquillo = Stillwein), Prosecco Frizzante und Prosecco Spumante. Der Spumante wird in den Geschmacksrichtungen brut, extra dry, dry und demi-sec produziert. Bei mittels Metodo classico erzeugtem Spumante muss am Etikett der Text „rifermentazione in bottiglia“ (Flaschengärung) aufscheinen.

 

Bei Traubenherkunft, Verarbeitung und Abfüllung in der Provinz Treviso kann „Provincia di Treviso” oder „Treviso” am Etikett angegeben werden. Die Abfülling ist nur mehr in weiße oder grüne Glasflaschen erlaubt, die früher für Supermärkte übliche Vermarktung in Dosen ist untersagt (innerhalb der EU wäre dies seit dem jahre 2009 auch für Qualitätsweine möglich). Die zumeist nach der Méthode charmat (Tankvergärung) erzeugten Schaumweine sind mit rund 30 Millionen Flaschen jährlich nach dem Asti Spumante im Piemont die zweitmeist produzierten Schaumweine Italiens.